Sie sind hier: Start
Donnerstag, 25. Mai 2017

Sekretariat

Frau Frauke Genetzky
Frau Jeannette Braakmann
Frau Andrea Meyer
Höcklenkamper Straße 26
49843 Uelsen

Gerne können Sie uns anrufen 05942-575 oder per Mail kontaktieren ms-niedergrafschaft @ gmx.de

Fotos:

G. Meppelink, Emlichheim / K. Hemke, Emlichheim / Archiv Musikschule

 

Finden Sie uns nun auch auf Facebook:

www.facebook.com/Musikschule.Niedergrafschaft/

Gitarrenorchester

Bericht der Grafschafter Nachrichten vom 24. Mai 2017

Landesbläserwettbewerb im Westerwald!

Derzeit bereiten sich zwei Grafschafter Jagdhornbläsergruppen auf ihre Teilnahme am Landeswettbewerb im Jagdhornblasen in Rheinland-Pfalz vor. Das Kloster Marienstatt dient rund 500 Jagdhornbläser/innen aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen am 28. Mai als Kulisse, um in verschiedenen Leistungsklassen musikalisch gegeneinander anzutreten. Die Jagdhornbläsergruppe „De Grenzbloasers“, die ebenso wie die Gruppe „Lönsberg“ ihre Aus- bzw. Fortbildung an der Musikschule Niedergrafschaft erhält, wird zu dieser Veranstaltung Wild- und Leitsignale der praktischen Jagdausübung intonieren.Die Jagdhornbläsergruppe „Lönsberg“ hat sich in der höchsten Wertungskategorie als Kürstück ihr gruppeneigenes Stück Lönsberg-Ruf ausgesucht, das übrigens auch von den hessischen Bläser/innen aus Gelnhausen zu hören sein wird. Beide Gruppen freuen sich auf die Teilnahme  und reisen schon am Samstag an, um das Vorprogramm miterleben zu können. Der Wettbewerb am Sonntag beginnt mit einer Hubertusmesse in der Klosterkirche der Abtei und endet gegen 17:00 Uhr mit der Siegerehrung.

Zu dem Foto: Die Arbeit in Kleingruppen ist fester Bestandteil der zusätzlichen Übungseinheiten.

Sommerfest der Musikschule Niedergrafschaft

Am 10. Juni 2017 findet ab 14:30 Uhr auf dem Gelände der Musikschule Niedergrafschaft in Uelsen ein Sommerfest statt. Neben Spiel und Spaß u.a. in Form einer Hüpfburg erwarten die großen und kleinen Besucher zahlreiche musikalische Überraschungen. Für das leibliche Wohl ist mittels eines Getränkestandes sowie eines Kaffee- und Kuchenbuffets gesorgt. Das Fest endet gegen 17:30 Uhr. Auch musikschulfremde Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Open-Air-Konzert ‚Finale‘

Am 18.06.2017 findet das Schuljahres-Abschluss-Konzert der Musikschule Niedergrafschaft statt. Ab 17:00 Uhr singen und musizieren unter freiem Himmel Ensembles der Musikschule vor dem Café Meier in Uelsen. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der ev.-ref. Kirchengemeinde in deren Kirche am Marktplatz durchgeführt. Der Eintritt ist frei.

Musikschule Niedergrafschaft sucht die Gesangsstars von morgen

Für das kommende Schuljahr sucht der Vokalbereich der Musikschule Niedergrafschaft wieder neue Gesangstalente für seine diversen Chöre und Ensembles. Egal ob Knabenchor oder gemischter Konzertchor, Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren können sich für die Casting-Termine im Sekretariat der Musikschule (Telefon: 05942-575) anmelden. Für das Vorsingen ist keine spezielle Vorbereitung nötig. Entsprechend der Eignung und Vorbildung der Casting-Teilnehmer werden die jungen Sängerinnen und Sänger dann in die entsprechenden Ensembles eingeteilt.

Teilnahme am Niedergrafschafter Konzerthighlight „Symphonic Musical“

Fortgeschrittene Sänger ab 10 Jahren, die die Aufnahme in den gemischten Kinderchor VOICES schaffen, dürfen sich auf eine Teilnahme am Musicalgala-Konzert „Symphonic Musical“ am 18. November in der Vechtetalhalle freuen. Zusammen mit den Musicalstars Isabel Dörfler und Bruno Grassini wird der Chor große Hits aus bekannten Broadway Musicals präsentieren. „Vor großem Publikum mit einem 70-köpfigen Sinfonieorchester aufzutreten, ist sicherlich ein Highlight für unsere jungen Nachwuchssänger“, so Musikschulleiter Dominik Grimm, der zusammen mit Armanda ten Brink, Ulrike Sumbeck und Saskia Spinder die Chöre der Schule leitet.

Termine

Die Teilnahme am Casting ist nur nach Voranmeldung im Sekretariat der Musikschule (Telefon: 05942-575, E-Mail: kontakt@musikschule-niedergrafschaft.de) möglich.

Die Casting-Termine sind am Freitag, den 02.06.17 von 17.00 bis 19.00 Uhr im Musikschulgebäude Uelsen (Höcklenkamper Straße 26), am 09.06.17 von 17.00-19.00 Uhr im Musikschulgebäude Neuenhaus (Ölweg 26) und am 16.06.17 von 17.00 bis 19.00 Uhr im Musikschulgebäude Emlichheim (Kirchstraße 12).

Talentspirale

Die „Talentspirale“ bietet talentierten Schülern der Musikschule Niedergrafschaft ein stilvolles Konzertpodium im alten Rathaus in Neuenhaus. Am Dienstag traten vierzehn Schüler zwischen acht und neunzehn Jahren auf und spielten ein sehr abwechslungsreiches Programm für Trompete, Klavier, Gitarre und Geige. 

Die jüngste (Charlotte Knipper, Trompete) begann mit sattem Ton mit Rondo und Saltarello von T. Susato. Ein Klavierreigen folgte: Jeroen Huls ließ die Trolle „In der Halle des Bergkönigs“ von E. Grieg gemächlich daher trotten, bevor unter Imke Voshaars Fingern D. Kabalewskys „Clowns“ fröhlich umherhüpfen. Sie spielte dann gemeinsam mit Indra Reinink den schmissigen 5-Tanten-Boogie (Haas,u.a.), bei dem nicht nur auf den Tasten gespielt, sondern auch mit dem Korpus des Flügels getrommelt werden muss. Indra setzte die Reise gefühlvoll fort mit „River flows in you“ von Yiruma. Schön ruhig gestaltete Norek Arends (Gitarre)  „Lágrima“ von F. Tarrega, bevor Ina Züwerink (Geige) mit kräftigem Strich „An Indian Story“ von G. Perlman vortrug. Mit „Speak to me“ (Amy Lee) verlockte Alexandra Beernink am Flügel das Publikum zum Träumen, gefolgt von zwei Gitarrenstücken: B. Calatayuds „Bolero“ in einer gemütlichen Version von Luca Nosseler und  „Prelude No. 1“ von H. Villa- Lobos sehr ausdrucksvoll  gespielt von Marvin Gellink. Leonie Straten (Klavier)  ließ im „Adagio“ aus der Sonate Pathetique von L. v. Beethoven die sanften Melodielinien verschmelzen, und das Gitarrenduo Birte Kampert und Marvin Gellink zeichneten ein freundliches Bild von "Morenita do Brasil" von G. Farrauto.  Die unermüdliche Pianistin Joana Köster, die vorher schon souverän Trompete und Geige begleitet hatte, zeigte nun rasant und scherzhaft wie J. Ježek im „Bugatti Step“ das Autorennen darstellt. Als Abschluss des Programms spielte Sinja Steenweg  klar strukturiert und ausdrucksvoll den 1. Satz aus A. Dvoraks Sonatine G- Dur für Violine und Klavier (Begl. Cees Roubos).

Bei einigen war etwas Nervosität zu spüren, oder auch die Tücke des Instruments, aber alle Schüler präsentierten mit Konzentration und Freude ihre sorgfältig erarbeiteten Werke zur Freude aller Anwesenden.

Qualifizierung im Jagdhornblasen erreicht in der Grafschaft Bentheim die nächste Stufe

In Zusammenarbeit mit der Musikschule Niedergrafschaft bietet die Kontaktstelle Musik des Landkreises Grafschaft Bentheim seit zwei Jahren für Jagdhornbläser/innen die Möglichkeit der Weiterbildung in Theorie und Praxis, zum Erhalt von Leistungsnachweisen in Bronze, Silber und Gold.

Erstmals wurden dazu in den vergangenen Wochen vorbereitende Übungseinheiten zur Erlangung des Leistungsabzeichens in Silber von der Musikschule Niedergrafschaft angeboten. Bestandteile waren in der Musiktheorie unter anderem das Erkennen von Intervallen und die Notation von rhythmischen Gehördiktaten. Zum praktischen Blasen gehörte das „Vom-Blatt-Spiel“ einer melodischen Struktur.

9 Teilnehmer/innen konnten am 27.April in den Räumlichkeiten der Musikschule Neuenhaus nach dem Bestehen der theoretischen und praktischen Prüfung das Leistungsabzeichen in Bronze mit Urkunde entgegennehmen.

Das beste Prüfungsergebnis mit 33,5 von 35 möglichen Punkten erreichte Yvonne Schüürmann aus Uelsen.

Für das Leistungsabzeichen in Silber hatten sich 14 Absolventen des letzten „Bronze-Kurses“ angemeldet.

Die Gesamtnote sehr gut mit 93,5 von 100 erreichbaren Punkten erzielte Edgar Molendyk aus Hoogstede.

Strahlende Gesichter gab es nach Beendigung der Prüfungen bei der Überreichung von Teilnahmebescheinigungen und Leistungsabzeichen in Bronze /Silber durch Bernhard Jansen (rechts) vom Fachdienst Kultur des Landkreises Grafschaft Bentheim und Kunibert Zirkel (zweiter von rechts) von der Musikschule Niedergrafschaft.

Bekanntmachung

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Musikschule Niedergrafschaft“ hat in seiner Sitzung am 23.03.2017 die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017 beschlossen. Die Satzung ist im Internet unter www.uelsen.de am 24.04.2017 veröffentlicht worden. Gegen die Haushaltssatzung des Zweckverbandes „Musikschule Niedergrafschaft“ werden vom Landkreis Grafschaft Bentheim keine Bedenken erhoben. Der Haushaltsplan liegt nach § 114 Abs. 2 NKomVG in Verbindung mit § 1 der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen pp. in der Zeit vom 03.-11.05.2017 während der Dienststunden im Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde Uelsen, Zimmer 46, Itterbecker Str. 11, 49843 Uelsen, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
49843 Uelsen, den 02.05.2017 gez. Koers - Geschäftsführer

Kunterbunter Chornachmittag in Veldhausen

Veldhausen. Über 80 Stimmen, 5 Chöre und hervorragende Klavierbegleitung füllten am vergangenen Samstag die altreformierte Kirche in Veldhausen. Es war eine kunterbunte Mischung von Kirchenmusik bis Udo Lindenberg, von Schlager bis Gospel, von Oratorium bis Comedian Harmonists. Ein Konzert für Jung und Alt. Aufgrund des großen Erfolgs vom Vorjahr fand diese Veranstaltung zum 2. Mal statt. Zum Auftakt glänzte der Chor Soteria mit einem Schlagermedley, bei dem alle mitsangen. Danach folgte der Knabenchor mit dem energievollen Song „Alles brennt“  und das knistern vom Feuer war buchstäblich zu hören. Experience hat anschließend mit ihren klaren Stimmen das melancholische Lied „Oyfn Pripetshik“ zum Klingen gebracht. Der Kammerchor, verstärkt durch einige Sängerinnen vom Chor Twen, sang die zwei Klassischen Juwelen aus der Chormusik „ Nachtigall von Mendelssohn“ und „Komme holder Lenz“. Beide Stücke wurden mit viel Ausdruck und Dynamik präsentiert. Die Nice Guys brachten richtig Schwung mit dem „Onkel Bumba“ und dem Gospel „Down by the riverside“ in das Programm. Viele Solos wurden von Kindern gesungen. Bei den verschiedenen auswendig gesungenen und gut zu verstehenden Strophen überraschten die Kinder mit ihren klaren und sauberen Stimmen. Stimmungsvoll im Solo präsentierte Debora Balderhaar „Donna donna“. Das Duett, Anne Tieneken und Sebastian Voget, beeindruckte durch den tollen Zusammenklang und die Stimmgewalt in „ Endlich sehe ich das Licht“ aus Rapunzel. Dies alles wurde mit durch die hervorragende Klavierbegleitung Heike Knief unterstützt. Ein Dank auch an die Kirchengemeinde, Hans-Peter Ahlmeyer und Mathieu van den Bos, der die Veranstaltung moderierte.

Erfolgreiche theoretische und praktische Prüfungen Kupfer, Bronze und Silber in der Musikschule Niedergrafschaft

Uelsen. Die Musikschule Niedergrafschaft bietet in regelmäßigen Abständen theoretische und praktische Prüfungen für verschiedene Ausbildungsstufen ihrer Schülerinnen und Schüler an.  Dabei besteht die Möglichkeit, je nach Ausbildungsstand, die Stufen Kupfer, Bronze, Silber und Gold zu erreichen. Am 11. März fanden wieder theoretischen Prüfungen in der Musikschule in Uelsen statt. Insgesamt nahmen 10 Schüler und Schülerinnen an dieser Prüfung teil. Davon waren Simon Brink (Gitarre), Norek Arends (Gitarre), Daniela Roetmann (Saxophon Tenor), Merle Heck (Klarinette), Sven Lücke (Klarinette), Florian Middendorf (Saxophon-Alt) und Paul Roetmann (Saxophon-Alt) für die Bronze Prüfung angetreten. Die Schülerinnen Anna Stegink (Klarinette) und Wiebke Legtenborg (Klarinette) haben mit Florian Egberink (Saxophon-Alt) erfolgreich die Silber Prüfung absolviert.

Bei den Praktischen Prüfungen im Bereich Kupfer traten am 18. März  folgende Holzbläser an:

Cara Grote Höllman , Leonie Weß und Pia Scholte-Meyerink jeweils mit ihrer Blockflöte (Lehrkraft Karin Poorthuis)

Maite Schüürmann und Rika Gysbers mit der Querflöte (Lehrkraft Joyce Verbeek-Kampermann)

Elin Weiden, Eva Smidderk und Charlotte Rohlfs mit ihrer Blockflöte (Lehrkraft Hannelieke Vorstermans)

Thorsten Nykamp auf der Klarinette(Lehrkraft Peter Hutten)

Daniela Roetmann mit dem Saxophon Tenor (Lehrkraft Peter Sleumer) für die Prüfung Bronze

Bei den Gitarrenspielern haben Hauke Spykman, Mathis Kolde, Dan Snieder, Fabian Jakobs, Hagen Finsterbusch, Kim Schütmaat und Larena Beckmann (Lehrkraft Gerard Kroeze) ihre Kupferprüfung absolviert.

Die Bronze Prüfung im Praktischen Bereich haben Norek Arends ( Lehrkraft Niels Ottink) und Simon Brink ( Lehrkraft Gerard Kroeze) abgelegt.

Musikschulleiter Dominik Grimm zeigt sich sehr zufrieden mit dem Niveau der Prüflinge: „Alle Kinder haben die Prüfungen bestanden. Ich danke allen beteiligten Kollegen für die hervorragende Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler“.

Die nächsten Prüfungstermine finden im Herbst statt.

Deutsch-Niederländisches Kinderchorprojekt nimmt Fahrt auf

„Koffer packen“ hieß es am Wochenende für die jungen Sängerinnen und Sänger des neu gegründeten Kinderchors „Voices“ der Musikschule Niedergrafschaft. Ziel der Kurzreise war das Jugendgästehaus Johannesburg im Zentrum von Papenburg, das sowohl für die Probenarbeit als auch für Ausflüge ideale Voraussetzungen bot. In insgesamt drei Proberäumen begann das Gesangstraining gleich nach dem Frühstück um 09:00 Uhr morgens und endete mit der Abendprobe nach dem Abendessen. Die drei mitgereisten Chorleiter Ulrike Sumbeck, Armanda ten Brink und Dominik Grimm zeigten sich begeistert vom Durchhaltevermögen der Chormitglieder: „Es ist toll zu sehen, mit wieviel Spaß und Eifer die Kinder bei der Sache sind. Sogar in den Pausen und in den Zimmern wurde noch weitergesungen und geübt“.

Natürlich durfte auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. Bei einer Stadtführung durch Papenburg ging der Chor auf Suche nach einem „Goldschatz“, der von den Kindern schließlich auf einem Schiff im Kanal der Stadt gefunden wurde. Aufgrund des guten Wetters konnten sich die Kinder auch im nahe gelegenen Stadtpark auf einem Spielplatz und einem Rundgang auf einem Baumwipfel Pfad von der anstrengenden Probenarbeit erholen. Höhepunkt des Freizeitprogramms war der von den Sängerinnen und Sängern selbst gestaltete „Bunte Abend“. Neben Tanz und Spielen präsentierten die Kinder hier mit ausgewählten Popsongs auch ihre solistischen Qualitäten.

Am Ende war der Tenor eindeutig: Das machen wir wieder - und zwar schon im Sommer. Allerdings ist so ein Wochenende nicht ganz billig. Um auch allen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen, haben gleich drei Sponsoren das Chorlager finanziell unterstützt. So wurde das Projekt neben den Elternbeiträgen im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, dem Rotary Club Uelsen-Coevorden und dem Förderkreis der Musikschule Niedergrafschaft kofinanziert.


Jagdhornbläsergruppe "De Grenzbloasers"

Zehn Jahre erhält die Jagdhornbläsergruppe „De Grenzbloasers“ mittlerweile ihre Aus- und Fortbildung an der Musikschule Niedergrafschaft.

Jeden Dienstag um 19:30 Uhr treffen sich die motivierten Bläser zur wöchentlichen Probe in den Räumlichkeiten der Musikschule Neuenhaus.

Im Jahr 2010 konnte die Gruppe in der Wertungsklasse C beim Landeswettbewerb im Jagdhornblasen Springe den Landessieg erringen.

2015 wurde die Bläsergruppe beim Landes-Kürwettbewerb im Jagdhornblasen in der Unterstufe Landessieger.

Lurenklänge für das Musikinstrumentenmuseum Berlin

Zu den spektakulärsten Funden aus der Bronzezeit gehört sicherlich die Lure. Dieser in mehreren Teilen s-förmig aus Bronze gefertigte, gewundene Instrumententyp, meist um die 2 Meter Länge, schließt mit einer flachen Mündungsscheibe ab, die häufig mit Sonnenornamenten verziert ist. Mit den Luren zeigt sich ein perfektionierter Leistungsstand damaliger Instrumentenbauer, der bis heute trotz neuer technischer Verfahren nicht erreicht ist.

Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit auf dem Bronzezeithof in Uelsen als Bläser der bronzezeitlichen Nachbildung einer Lure, wurde ich häufig von Besuchern im Anschluss kleiner musikalischer Darbietungen mit Fragen konfrontiert. Beispielsweise: „Klingt die aus Messing gefertigte Nachbildung einer Lure des Bronzezeithofes anders, als ein aus Bronzegefertigtes Instrument“? Die Gelegenheit zur Klärung dieser und ähnlicher Fragen ergab sich im vergangenen Sommer anlässlich eines Besuches in Berlin, verbunden mit einer Kontaktaufnahme zu Herrn Dr. Lerch vom dortigen Musikinstrumentenmuseum.

Rund 3500 Instrumente umfasst die Sammlung des Musikinstrumentenmuseums, darunter zwei Luren. Von Dr. Lerch wurde mir nach einem kurzen Anspiel der Luren in Aussicht gestellt, Tonaufnahmen für das Museum erstellen zu dürfen.

In der vergangenen Woche konnte ich dann einer Einladung des Staatlichen Institutes für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz nach Berlin folgen. Die Zuordnung der beiden museumseigenen Luren-Nachbildungen zu einem der über 60 bisher gefundenen Originale ist noch nicht gesichert. Ebenso lässt sich über die verwendeten Legierungen derzeit keine konkrete Aussage machen. Wie sich herausstellte, gab es nach erstem Einspielen mit den beiden Luren bei einem der Instrumente Anblasprobleme sowie Einbußen in der Klangqualität, so dass die beiden Tonbeispiele nur mit einem Instrument eingespielt wurden.

Eine der beiden Tonaufnahmen gibt Einblicke in spieltechnische Möglichkeiten. Die zweite Aufnahme beschränkt sich auf grundtonbezogenes Blasen unter Verwendung der Zirkularatmung, die heute von Wissenschaftlern als mögliche damalige Spielart in Betracht gezogen wird, da diese Formgebung eines Klangbildes nichts mehr mit den Signalen der herkömmlichen Spielweise zu tun hat. Die Aufnahmen werden demnächst den Besuchern des Musikinstrumentenmuseums zur Verfügung stehen. Ebenso dürfen diese auf der Homepage des Bronzezeithofes Uelsen Verwendung finden.

Kunibert Zirkel

Freie Plätze bei den Holzblas-, Blechblas- und Tasteninstrumenten

Es gibt in der Musikschule Niedergrafschaft noch einzelne freie Plätze in den verschieden Standorten in den Bereichen:

-Holzblasinstrumente (Klarinette und Saxophon)

-Blechblasinstrumente (Posaune, Tenorhorn, Trompete)

-Tasteninstrumente (Klavier)

Interessierte Eltern können sich direkt im Sekretariat melden:

05942-575 oder per mail: ms-niedergrafschaft @ gmx.de

Weitere Informationen gibt es auch unter www.musikschule-niedergrafschaft.de

 

Klarinette, Klavier, Saxophon und Blechblasinstrumente suchen noch Schüler

Freie Plätze in den Fächern Klarinette, Klavier, Saxophon und Blechblasinstrumente (Horn, Posaune, Trompete) gibt es zur Zeit noch an der Musikschule Niedergrafschaft. Leihinstrumente können – außer im Fach Klavier - zur Verfügung gestellt werden. Interessenten sollten sich umgehend mit dem Sekretariat der Musikschule in Verbindung setzen: Tel. 05942-575 oder ms-niedergrafschaft @ gmx.de. Weitere Informationen finden sich auch unter www.musikschule-niedergrafschaft.de

Bekanntmachung

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Musikschule Niedergrafschaft“ hat in seiner Sitzung am 06.04.2016 die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2016 beschlossen. Die Satzung ist im Internet unter www.uelsen.de am 19.07.2016 veröffentlicht worden. Gegen die Haushaltssatzung des Zweckverbandes „Musikschule Niedergrafschaft“ werden vom Landkreis Grafschaft Bentheim keine Bedenken erhoben. Der Haushaltsplan liegt nach § 114 Abs. 2 NKomVG in Verbindung mit § 1 der Verordnung über die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen pp. in der Zeit vom 26.07.-03.08.2016 während der Dienststunden im Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde Uelsen, Zimmer 46, Itterbecker Str. 11, 49843 Uelsen, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
49843 Uelsen, den 25.07.2016 gez. Koers
Geschäftsführer

Startseiten-Bild